Vorträge (ab 2015):

 

 

Framing im Bundestagswahlkampf. Kampagnencamp connect17. Berlin (3.2.2017)

 

Topik des Kontra-Argumentierens Punkt für Punkt und als topisches Gesamtpaket. Conference „Contradiction Studies: Mapping the Field“. Universität Bremen (10.2.2017)

 

Macht der Sprache – Sprache der Macht. Akademietage. Biberach a. d. Riss (1.2.2017)

 

Zwei Authentizitätskampagnen und der kontroverse Flüchtlingsdiskurs als Querschläger.     Workshop Landtagswahlen Rheinland-Pfalz 2016. Universität Koblenz-Landau (11.3.2016)

 

Strategische Operationen an und mit Wörtern in der deutschen Politik.

Zhejiang-Universität Hangzhou (26.9.2016), Tongji-Universität Shanghai (28.9.2016)

 

Pro und Contra. Diskurs und Gegendiskurs in der deutschen Flüchtlingsdebatte.

Humboldt-Symposium. Tongji-Universität Shanghai: Institut für Germanistik (23.9.2016)

 

Sprache in der politischen Kampagne.

Tongji-Universität Shanghai: Zentrum für Deutschland- und EU-Studien (21.9.2016)

 

Wahlkampfkommunikation. Möglichkeiten und Grenzen der politolinguistischen Analyse. Universität Trier (7.4.2016)

 

Strategisches politisches Framing als Wirklichkeitskonstruktion. Theorie- und Methodenreflexion mit Blick auf Kampagnenpraxis. (Forschungsnetzwerk Sprache und Wissen, Universität Heidelberg  16.10.2015)

 

Vom Kalten Krieg zur Herdprämie. 50 Jahre Heinrich-Heine-Universität – 40 Jahre Analyse öffentlichen Sprachgebrauchs. (Podiumsgespräch, Universität Düsseldorf 13.06.2015)